Licht und Schatten

Am Wochenende waren alle drei Mannschaften wieder im Einsatz.

Der Anfang machte am Freitagabend die 2. Mannschaft gegen BC Nordstern und konnte einen souver├Ąnen Sieg verzeichnen. J├Ârg am 4. Brett tat sich lange Zeit schwer, steigerte sich aber in der 2. Spielh├Ąlfte deutlich und gewann seine Partie mit 75-37 (HS10/3,00). Gleiches galt f├╝r Karl-Heinz W. an Brett 3 der wieder zur alten Spielst├Ąrke zur├╝ck fand und seine Partie mit 76-56 gewann (HS11/3,04). Karl am 2. Brett konnte sein Spiel durch eine sch├Âne 15 er Seri.e ebenfalls mit 72-54 klar f├╝r sich entscheiden (HS15/2,88). Lediglich Claus am 1. Brett fand nicht zu seinem Spiel und musste letztendlich knapp eine 52-56 Niederlage hinnehmen (HS10/2,08). Alles in allem eine richtig gute Mannschaftsleistung (MGD 2,75).

Am Samstag bestritten die1. und die 3. Mannschaft gleichzeitig ihre Heimspiele. W├Ąhrend die 1. Mannschaft ein verdientes Unentschieden gegen SB Horst verzeichnen konnte bot die 3. Mannschaft eine entt├Ąuschende Leistung und verlor gegen GT Buer mit 2-6.

Bei der ersten Mannschaft machten die 2. Bretter Cadre und Freie Partie den Anfang, w├Ąhrend Erhard einen ungef├Ąhrdeten 73-23 Sieg einfahren konnte (HS22/3,65) musste Axel seinen Gegner trotz fulminanten Aufholjagd in den letzten Aufnahmen mit 91-132 den Vortritt lassen (HS22/4,55). Danach legten die beiden ersten Bretter los, Alfred am 1. Brett der freien Partie f├╝hrte bis Mitte der Partie deutlich, verlor dann aber nach und nach den Faden und am Ende auch die Partie mit 97-142 (HS24/4,85). Lange Zeit ging die Partie im 1 Brett Cadre gleich auf bis Manfred U. mit eine 30er Serie seinen Gegner distanzierte und nicht mehr herankommen lie├č, er gewann die Partie mit 108-95 (HS30/5,40). Insgesamt ein verdientes Unentschieden.

Die 3.Mannschaft trat gegen einen ersatzgeschw├Ąchten Gegner GT Buer an, konnte aber an allen Brettern nicht an die bisher gezeichneten Leistungen ankn├Âpfen. Marian am 4. Brett spielte seine ersten Partie der Saison und konnte seine Partie noch mit 36-24 gewinnen (HS8/1,44). Dirk am 3. Brett fand, wie danach Theo am 2. und Wolfgang am 1. Brett, aber gar nicht zu seinem Spiel. Dirk verliert mit 27:36 (HS4/1,08), Theo mit 32-47 (HS11/1,28) und Wolfgang mit 32-75 (24. Aufn./HS6/1,33). Eine katastrophale Mannschaftsleistung endet mit eine absolut unn├Âtige Niederlage.

N├Ąchstes Wochenende ist auf Grund von Einzelmeisterschaften spielfrei, wir w├╝nschen Axel der in G├╝tersloh in der EM Cadre antreten wird schon mal “gut Sto├č” !