Licht und Schatten

Am Wochenende waren alle drei Mannschaften wieder im Einsatz.

Der Anfang machte am Freitagabend die 2. Mannschaft gegen BC Nordstern und konnte einen souver√§nen Sieg verzeichnen. J√∂rg am 4. Brett tat sich lange Zeit schwer, steigerte sich aber in der 2. Spielh√§lfte deutlich und gewann seine Partie mit 75-37 (HS10/3,00). Gleiches galt f√ľr Karl-Heinz W. an Brett 3 der wieder zur alten Spielst√§rke zur√ľck fand und seine Partie mit 76-56 gewann (HS11/3,04). Karl am 2. Brett konnte sein Spiel durch eine sch√∂ne 15 er Seri.e ebenfalls mit 72-54 klar f√ľr sich entscheiden (HS15/2,88). Lediglich Claus am 1. Brett fand nicht zu seinem Spiel und musste letztendlich knapp eine 52-56 Niederlage hinnehmen (HS10/2,08). Alles in allem eine richtig gute Mannschaftsleistung (MGD 2,75).

Am Samstag bestritten die1. und die 3. Mannschaft gleichzeitig ihre Heimspiele. Während die 1. Mannschaft ein verdientes Unentschieden gegen SB Horst verzeichnen konnte bot die 3. Mannschaft eine enttäuschende Leistung und verlor gegen GT Buer mit 2-6.

Bei der ersten Mannschaft machten die 2. Bretter Cadre und Freie Partie den Anfang, w√§hrend Erhard einen ungef√§hrdeten 73-23 Sieg einfahren konnte (HS22/3,65) musste Axel seinen Gegner trotz fulminanten Aufholjagd in den letzten Aufnahmen mit 91-132 den Vortritt lassen (HS22/4,55). Danach legten die beiden ersten Bretter los, Alfred am 1. Brett der freien Partie f√ľhrte bis Mitte der Partie deutlich, verlor dann aber nach und nach den Faden und am Ende auch die Partie mit 97-142 (HS24/4,85). Lange Zeit ging die Partie im 1 Brett Cadre gleich auf bis Manfred U. mit eine 30er Serie seinen Gegner distanzierte und nicht mehr herankommen lie√ü, er gewann die Partie mit 108-95 (HS30/5,40). Insgesamt ein verdientes Unentschieden.

Die 3.Mannschaft trat gegen einen ersatzgeschwächten Gegner GT Buer an, konnte aber an allen Brettern nicht an die bisher gezeichneten Leistungen anknöpfen. Marian am 4. Brett spielte seine ersten Partie der Saison und konnte seine Partie noch mit 36-24 gewinnen (HS8/1,44). Dirk am 3. Brett fand, wie danach Theo am 2. und Wolfgang am 1. Brett, aber gar nicht zu seinem Spiel. Dirk verliert mit 27:36 (HS4/1,08), Theo mit 32-47 (HS11/1,28) und Wolfgang mit 32-75 (24. Aufn./HS6/1,33). Eine katastrophale Mannschaftsleistung endet mit eine absolut unnötige Niederlage.

N√§chstes Wochenende ist auf Grund von Einzelmeisterschaften spielfrei, wir w√ľnschen Axel der in G√ľtersloh in der EM Cadre antreten wird schon mal “gut Sto√ü” !